Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren
czde
Archiv

Urzidil und Peroutka im Gespräch

Samstag 26. April 2008,  17 Uhr

Výstaviště Praha - Literární kavárna

Johannes Urzidil im Gespräch mit Ferdinand Peroutka über die tschechische und deutsche Kultur (Diskussion mit Passagen aus der Originalaufnahme)

Zwei bedeutende Intellektuelle des 20. Jahrhunderts tauschen im Exil ihre Wahrnehmungen, Erinnerungen, literarisch-wissenschaftlichen und philosophischen Ansichten aus.

Aus ihrem Gespräch erfährt man Wissenswertes über Franz Kafka, sein Werk sowie seine Beziehung zu Frauen, über Karel Čapek und die tschechische und deutsche Kunst­avant­garde. Zeitnah heben sich dabei die Reflektion über die Bedeutung des deutsch-tschechischen Zusammenlebens für die Kultur beider Ethnien sowie die stets präsenten Themen des Nationalismus und Nazismus ab. Dieses einmalige und zum ersten Mal veröffentlichte persönliche sowie historische Dokument enthüllt viele Details aus dem kulturellen und politischen Umfeld der tschecho­slowakischen Gesellschaft der Vorkriegszeit und tangiert auch aktuelle Themen der Gegenwart.

Gäste:  Dr. Gerhard Trapp (BRD), Dr. Václav Maidl (CZ)

Ferdinand Peroutka Johannes Urzidil

Ort: Veletržní palác, Výstaviště - Praha Holešovice – Literarisches Café  auf dem Balkon im rechten Flügel

Im Rahmen der 14. Prager Buchmesse Svět knihy 2008 und „Das Buch“.

Kooperation mit den Verlagen Jaroslava Jiskrová-Máj und Dokořán.  

 

 



Fotos aus der Veranstaltung:


site design © 2008-2017  ||  drobas.info