Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren
czde
Aktuelles
LITERATUR IM PARK
Sonntag, 16. 9. 2018, ab 14:30
     Prague Central Camp, Nad Ohradou 17, Praha 3

Zum achten Mal lädt das Prager Literaturhaus zum jährlichen internationalen Open-Air Festival Literatur im Park ein. In der schönen Umgebung des Prague Central Camps (Nad Ohradou 17, Prag 3, Tramhaltestelle Vozovna Žižkov) stellen sich Ihnen tschechische, deutsche und österreichische AutorInnen vor.

Unsere Einladung nahmen in diesem Jahr entgegen: die beliebte Schriftstellerin Irena Dousková, der Dichter und Übersetzer Pavel Novotný, Dichter, Übersetzer und Prosaiker Marek Toman, die österreichische Prosaikerin Petra Piuk, die Berliner Lyrikerin Nadja Küchenmeister, die Kieler Autorin und Stipendiatin des PLH im September 2018 Juliana Kálnay und Jindřich Mann, deutsch-tschechischer Schriftsteller und Drehbuchautor.

PROGRAMM

Moderation: Jitka Nešporová, Petr Borkovec

Das Festival findet auf Deutsch und auf Tschechisch statt, es wird gedolmetscht.


Autorenblog

Wir haben den Autorenblog unserer Stipendiatin im Juli 2018, Simone Hirth, aktualisiert! In ihren Miniaturen erfahren Sie (nicht nur) über ihre Eindrücke von dem Aufenthalt in Prag. Die Beiträge finden Sie auf prag-aktuell.

Weitere Beiträge unserer Stipendiaten in Prag sowie im Ausland können Sie unter diesem Link finden. 

© Ernst Lipps


Sommerpause

 Das Team des Prager Literaturhauses wünscht Ihnen einen schönen Sommer!

Wir gehen in eine kurze Sommerpause und freuen uns Sie am Anfang September wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

Bitte beachten Sie auch die begrenzten Öffnungszeiten des Kabinetts im August (Dienstag 11-16 Uhr).

Am 16. September 2018 geht es wieder mit dem 8. Open-Air Literatur-Festival Literatur im Park im Prague Central Camp (Haltestelle Vozovna Žižkov) ab 14:30.

 

Ihr Team des Prager Literaturhauses


Fotografien von der Autorenlesung mit Simone Hirth

Am Dienstag, dem 31. 07. 2018, fand im Prager Literaturhaus die Autorenlesung mit unserer Stipendiatin im Juli 2018 Simone Hirth statt. Sie las aus ihrem neuen Roman Bananama, der sich kritisch sowie humorvoll mit Thema der Aussteiger und der alternativen Lebensentwürfen auseinandersetzt. Die Veranstaltung war auf Deutsch und wurde von Jitka Sedláčková ins Tschechische gedolmetscht.

Die Autorenlesung fand im Rahmen des Stipendienprogramms des Prager Literaturhauses in Kooperation mit dem Unabhängigen Literaturhaus Niederösterreich und dem Österreichischen Kulturforum Prag statt.

Die Fotografien finden Sie in unserer Galerie.


Eckhard Thiele gestorben

24. 2. 1944 – 22. 7. 2018

Der Übersetzer aus dem Tschechischen Eckhard Thiele ist, wie erst jetzt bekannt wird, am 22. Jul im 74. Lebensjahr in Berlin gestorben. Thiele, der in Senftenberg aufwuchs, erkrankte 1957 an Polio, so dass er an den Rollstuhl gebunden war. Von 1957 bis 1959 war er zur Kur im tschechischen Lanzke Lazne, wo er bei seinen Krankenschwestern und Ärzten tschechisch lernte, dass er schließlich fehlerfrei sprach. Er studierte Slawistik im Fernstudium an der Universität Leipzig und schloss 1966 ab. Promovieren konnte er erst nach der Wende an der TU Berlin bei Hans Dieter Zimmermann Mit einer Arbeit über „Literatur nach Stalins Tod. Sowjetliteratur und DDR- Literatur.“ Zusammen mit Zimmermann gab er die Tschechische Bibliothek in deutscher Sprache in 33 Bänden heraus, finanziert von der Robert Bosch Stiftung. Es ist ein Jahrhundertwerk geworden: die schön gestalteten, sorgfältig edierten Bände betreute Eckhard Thiele. Er erhielt dafür mehrere Preise in Tschechien, so Gratias Agit 2005 und Magnesia Litera 2008. Das Bundesverdienstkreuz erhielt er 2007 für sein Engagement für die deutsch- tschechische Verständigung. Thiele, der eine Biografie des tschechischen Autors Karel Capek schrieb, übersetzte auch aus dem Polnischen, Slowakischen und Russischen: u.a. Boris Pasternak und Juri Trifonow.  


site design © 2008-2018  ||  drobas.info