Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren
czde
Aktuelles
Besuch im Prager Literaturhaus
20. 5. 2016

 Am Freitag, den 20. Mai, haben wir im Literaturhaus einen hohen Besuch willkommen geheißen. In Begleitung von Rainer Stach hat uns Ruth Werfel besucht, eine Verwandte des berühmten Dichters. Wir haben von ihr ein bemerkenswertes Geschenk bekommen: ein Porträt von Franz Werfel, gezeichnet von Jiří Karpeles (Georges Kars, 1880 – 1945), der den Malern der Gruppe Osma nahestand. Dieses Porträt von Werfel wurde bisher noch nirgendwo veröffentlicht. Für das Literaturhaus ist dies eine große Bereicherung, weshalb wir Frau Werfel sehr danken möchten.

Weitere Fotos finden Sie in unserer Fotogalerie.


Radio Prag zum 100. Geburtstag von Lenka Reinerová
17. 5. 2016

Den Beitrag finden Sie hier.


Fotos 100 Jahre Lenka Reinerová
18.05.2016  -  18:00
     Prager Literaturhaus, Ječná 11, Praha 2

 

©foto Felix Pašek

Weitere Fotos finden sie in unserer Galerie.

Mehr über unseren Abend erfahren Sie unter diesem Link.


100 Erinnerungen an Lenka Reinerová
17. 5. 2016  -  18:00
     Prager Literaturhaus | Ječná 11, Praha 2

Gedenkabend zum 100. Geburtstag von Lenka Reinerová (1916 – 2008), Mitbegründerin des Prager Literaturhauses.

Die Einladung finden Sie hier.


Fotos Autorenlesung auf dem Schiff
11. 5. 2016  -  19:00
     (A)VOID Floating Gallery, Výtoň, náplavka, Praha 2

 

©foto Felix Pašek

Weitere Fotos finden Sie hier.


Fotos Historismuskritik vs Heilsgeschichte
10. 5. 2016  -  18:00
     Prager Literaturhaus | Ječná 11, Praha 2

 

Foto Blanka Uličná, PLH

Weitere Fotos finden Sie in unserer Galerie.

 


Autorenlesung: Christian Hussel / Jiří Adámek
11.05.2016  -  19:30 Uhr
     (A)VOID Floating Gallery, Výtoň, náplavka, Praha 2

Autorenlesung von Christian Hussel (Stipendiat des Literaturhauses) und Jiří Adámek findet im Rahmen des Begleitprogramms der internationalen Buchmesse und Literaturfestival Svět knihy Praha 2016 statt.

Christian Hussel (* 1957) ist ein sächsischer Autor. Er ist gelernter Drechsler und hat Theaterwissenschaft und Soziologie studiert. Er schrieb Beiträge für originalgrafische Zeitschriften, Anthologien und Literaturzeitschriften. Bisher hat er 20 Hörspiele produziert und drei Theaterstücke zur Aufführung gebracht: Die Jäger, Gunten und Doiiing!

Jiří Adámek (* 1977) hat Regie an der Prager DAMU (Theaterfakultät der Akademie der musischen Künste) studiert, wo er jetzt als Pädagoge tätig ist. Er entwickelte eine eigene Form des musikalischen bzw. akustischen Theaters. Dabei mischen sich eine komponierte musikalische Struktur mit stylisiertem Schauspiel und einem außergewöhnlichen Zugang zu Sprache. Er ist bekannt für seine Inszenierung Tiká tiká politika (2006) und seine Inszenierung für Kinder Z knihy džunglí (2007). Adámek hat außerdem mit dem Tschechischen Rundfunk (ČRo) zusammengearbeitet.

Die Lesung findet in Zusammenarbeit mit dem Dům čtení Městské knihovny v Praze statt.

Das Plakat finden Sie hier.


Historismuskritik versus Heilsgeschichte
10.05.2016  -  18:00 Uhr
     Prager Literaturhaus, Ječná 11, Praha 2

 

Die Wallenstein-Romane von Alfred Döblin und Jaroslav Durych.

Vortrag mit Präsentation des gleichnamigen Buches.

Die beiden historischen Romane Wallenstein (1920) von Alfred Döblin und Bloudění (1929) von Jaroslav Durych wurden durch die zeitgenössische Literaturkritik kontrovers aufgenommen. Sie sind in ihrer Behandlung der Figur des böhmischen Adligen und Feldherrn Albrecht von Wallenstein nicht nur Ausdruck eines radikalen Bruchs mit den Konventionen des historischen Erzählens, beide Werke und ihre Übersetzungen sind zudem Teil des deutsch-tschechischen Literaturtransfers.

Tilman Kasten geht den Analogien und Verflechtungen zwischen den Texten nach. Damit rekonstruiert er ein vielschichtiges Kapitel deutsch-tschechischer Literaturgeschichte und leistet einen Beitrag zur Erforschung moderner Geschichtskulturen.

Gast: Tilman Kasten

Einleitende Worte: Václav Petrbok

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Institut für germanische Studien FF UK und DAAD statt.

Der Vortrag wird auf Deutsch gehalten.

Das Plakat finden Sie hier.


Ein neuer Stipendiat in Prag!
Mai/Juni

Im Mai und Juni 2016 ist Christian Hussel der Stipendiat des Literaturhauses.

© Piotr Zebrowski

Christian Hussel (*1957, Leipzig) ist deutscher Autor. Er besitzt einen Facharbeiterabschluss als Drechsler und einen Magisterabschluss als Theaterwissenschaftler/Soziologe. Seit dem Jahre 1983 schreibt er kontinuierlich Beiträge in originalgrafischen Zeitschriften (Entwerter/Oder, Reizwolf, usw, Spinne…) sowie in Anthologien und Literaturzeitschriften, seit 1988 arbeitet er als freischaffender Autor. Bislang hat er zwanzig Hörspiele produziert (u.a. bei Deutschlandradio Kultur, SWR und WDR) sowie drei Theaterstücke aufgeführt: Die Jäger, 1998 (Szenische Lesung, Theater Altenburg-Gera), Gunten, 2001 (mit Wolfgang Zander nach Robert Walser, Freiburger Theater) und Doiiing!, 2002 (St. George Poetry Festival, New York). Zusammen mit Wolfgang Zander und Steffen Birnbaum gründete Christian Hussel 1992 das Autorensyndikat Leipzig, das mit Literatur-Performances auftritt. Er absolvierte mehrere Arbeitsaufenthalte und Stipendien, u. a. war er in China, Indien, Armenien, Schottland und der Türkei. 
 

Tippgemeinschaft 2016. Ein Blick in die Werkstatt.
03.05.2016  -  18:00 Uhr
     Prager Literaturhaus, Ječná 11, Praha 2

 

Vorstellung der Jahresanthologie der Studierenden des Deutschen Literaturinstitutes Leipzig

Jedes Jahr zur Leipziger Buchmesse erscheint die Tippgemeinschaft, eine Anthologie der Studierenden des Deutschen Literaturinstituts Leipzig. Die Redaktion des Jahrgangs 2016 hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine Werkschau aller Studierenden zu bieten. 44 AutorInnen zeigen die Bandbreite der literarischen Handschriften, die sich gerade am Deutschen Literaturinstitut Leipzig entwickeln. Drei davon stellen heute Abend ihre Arbeit vor.

Es lesen: Andra Schwarz, Lara Hampe und Jonathan Böhm

Moderation: Özlem Özgül Dündar

Andra Schwarz (Lyrik), geb. 1982 in der Oberlausitz nahe der polnischen Grenze. 2008 wurde sie für den Literaturpreis poet bewegt nominiert  und 2012 mit dem 2. Preis beim 10. Feldkircher Lyrikpreis ausgezeichnet. Seit Oktober 2013 studiert sie am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. 2015 gewann sie den Literaturpreis open mike für ihre im Grenzland von Deutschland, Polen und Tschechien angesiedelte Lyrik.

Lara Hampe (Prosa), geb. 1994 in München, seit Oktober 2014 am Deutschen Literaturinstitut Leipzig, Finalistin des 22. open mike 2014, 2015 Teilnahme am Literaturkurs im Rahmen des Tage der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt.

Jonathan Böhm, geb. 1983 in Zwickau, Studium der Komparatistik, Latinistik und ev. Theologie in Leipzig und Prag, seit 2012 am Deutschen Literaturinstitut Leipzig.

Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt.

Das Plakat finden Sie hier.


site design © 2008-2016  ||  drobas.info