Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren
czde
Aktuelles
Gedenkabend an Arnošt Lustig
07. Dezember 2021  -  18:00
     Maisel-Synagoge, Maiselova 10, Prag 1

Im Dezember 2021 würde der Journalist und Schriftsteller Arnošt Lustig seinen 95. Geburtstag feiern. Seine Bücher sind seit Längerem Schullektüre. Doch den bleibendsten Eindruck hat er bei all denen, die ihn persönlich gekannt haben wie auch bei denen, die ihn nur in den Medien begegneten, vor allem durch seine offene und freundliche Art und seinen unbändigen Lebenswillen hinterlassen. Das Gespräch über Arnošt Lustig werden führen: Tomáš Dimter, Germanist, Übersetzer und aktueller Chefredakteur des Verlags Mladá Fronta (Albatros Media) und der Direktor des Prager Literaturhauses David Stecher, den mit Arnošt Lustig eine langjährige Freundschaft verband.

In Kooperation mit dem Jüdischen Museum in Prag. 

 

Wir bitten Sie um Beachtung der aktuellen Regierungsmaßnahmen gegen Covid-19 während der Veranstaltung. Vielen Dank.


Gedenkversammlung zur Erinnerung an den ersten Transport nach Theresienstadt
24. November 2021  -  16:00
     Masaryk-Bahnhof, Prag

Am Mittwoch, dem 24. November 2021 fand auf dem Masaryk-Bahnhof in Prag ein Gedenkakt, der daran erinnerte, dass vor 80 Jahren der erste Transport nach Theresienstadt erfolgte.

Die Veranstaltung wurde organisiert von dem Zentrum für Genozidstudien Terezín.

Der Direktor des Prager Literaturhauses sprach als Nachkomme der Holocaust-Opfer und der Helden des tschechoslowakischen Widerstands. Die einleitenden Worte sprach der geschäftsführende Direktor des Zentrums für Genozidstudien Terezín Šimon Krbec. Es folgte eine Ansprache von Toman Brod, einem Holocaust-Überlebenden. Weiter sprachen Frau Jana Černochová, Bürgermeisterin von Prag, 2, Frau Věra Kovářová, erste stellvertretende Vorsitzende des Abgeordnetenhauses der Tschechischen Republik und andere ehrenvolle Gäste.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Fotogalerie.


Alžběta Stančáková als Stipendiatin in Nürnberg
25. November 2021

Im Rahmen eines neuen wechselseitigen Stipendienprogramms entsendet das Prager Literaturhaus zum ersten Mal eine Stipendiatin nach Nürnberg. Die Dichterin und Autorin Alžběta Stančáková, Trägerin des Jiří Orten Preises, wird hier die kommenden Adventwochen verbringen.

Partner dieses Programmes sind: Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller Regionalgruppe Mittelfranken, die Stadt Nürnberg und die Faber-Castell-Akademie Stein.

 

site design © 2008-2021  ||  drobas.info