Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren
czde
Archiv

Symposium Jung Prag und die Frühlingsgeneration

06.12.2011,  9.30 - 20 Uhr

České centrum Praha, Rytířská 31, Prag 1

Am 6.12.2011 veranstaltet das Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren in Kooperation mit dem Institut für germanische Studien der Karls-Universität Prag das internationale Symposium „Jung Prag und die Frühlingsgeneration“. Renommierte Literaturwissenschaftler aus Tschechien, Österreich, Deutschland, den USA und Kanada gehen der Frage nach, warum die Vertreter dieser Autorengeneration, deren lyrisches Vorbild Rainer Maria Rilke war und die zu Beginn des 20. Jahrhunderts den Literaturbetrieb Prags revolutionierten, immer noch im Schatten des Werks Franz Kafkas und seiner Zeitgenossen stehen.
 
Das Symposium findet am Geburtstag des früh-expressionistischen, deutschschreibenden Prager Schriftstellers Victor Hadwiger (6.12.1878 – 4.10.1911) statt, der zu den bedeutendsten Vertretern der Frühlingsgeneration gehört. Sein Todestag jährte sich im Oktober diesen Jahres zum 100. Mal. Die Präsentation seines lyrischen und essayistischen Werks sowie Erinnerungen seiner Freunde an ihn bilden den Abschluss des Symposiums.

Der Frühexpressionismus im deutschsprachigen Prag ist mit der heranwachsenden Autorengeneration verbunden, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts den Literaturbetrieb Prags revolutionieren und sich gegen den dominierenden, autoritären Schriftsteller- und Künstlerverein „Concordia” durchsetzten wollte. Schon 1898 hatte sich unter dem Namen „Jung Prag” eine Vereinigung gebildet, die in Opposition zur „Concordia“ stand und der u. a. Oskar Wiener, Paul Leppin, Camill Hoffmann und Ottokar Winicky angehörten. Auch der ältere Gustav Meyrink pflegte angeregten Umgang mit der Gruppe, die aufgrund der von Leppin unter dem Titel „Frühling“ ab 1900 herausgegebenen Flugblätter vielfach als „Frühlingsgeneration“ bezeichnet wird.

„Jung Prag“ war kein Verein und kein Klub, es war ein Herzensbund Gleichgesinnter, ein durch Zufall entstandener Kreis junger Männer, denen nichts abscheulicher schien als die Banalitäten der Gesellschaft, ihr Wichtigtun mit Beziehungen, ihr Respekt vor Titeln und Würden.
Oskar Wiener

Die Konferenz ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Die Konferenzsprache ist Deutsch.

Das Programm zum Download finden Sie hier.


Pressemitteilung vom 4.10.2011 zum Download
Pressemitteuling vom 7.11.2011 zum Download
site design © 2008-2017  ||  drobas.info