Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren
czde
Archiv

Svět knihy - Lesung mit Erica Pedretti

13.05.2011,  13:15 - 14:00

Průmyslový palác, Malý sál – Výstaviště

Die mehrfach ausgezeichnete Schriftstellerin und Künstlerin Erica Pedretti liest aus ihrem neuesten Werk fremd genug (2010) (Cizí víc než dost). Moderation: Alice Horáčková. Auf Deutsch mit Übersetzung ins Tschechische.

Erica Pedretti wurde 1930 in Šternberk geboren und musste 1945 mit ihrere Familie in die Schweiz emigrieren. Sie studierte angewandte Kunst und ist seitdem als Malerin und Objektkünstlerin international erfolgreich. Sie ist außerdem Autorin vieler durch Kritiker ausgezeichnete Romane wie – Harmloses, bitte; Engste Heimat; Kuckuckskind oder Was ich ihr unbedingt noch sagen wollte. Für ihr literarisches Werk erhielt Pedretti bereits zahlreiche Preise wie den Ingeborg Bachmann Preis (1984), den Grossen Literaturpreis des Kantons Bern (1990), und den Marie-Luise-Kaschnitz-Preis (1996). Erica Pedretti lebt im französischen Teil der Schweiz.

Zum Buch fremd genug
Im Dezember 1945 fährt ein Rotkreuztransportzug von Warschau über Auschwitz, Prag, München nach St. Margrethen, mit ihm reisen Auslandschweizer, KZ-Überlebende und einige mehr, darunter die fünfzehnjährige Erica Pedretti und ihre Geschwister. In fremd genug erzählt Erica Pedretti von Abreisen und Ankünften, von Stationen ihrer Lebensreise, die sie aus der Tschechoslowakei in die Schweiz brachte, von der Schweiz in die USA und wieder zurück in die Schweiz. »Eine wunderbare Zeit, fast paradiesisch, wäre nur die Fremdenpolizei nicht gewesen: Warum sind Sie noch hier?«

Weitere Informationen finden Sie unter www.suhrkamp.de

Im Rahmen der Prager Buchmesse Svět knihy Praha, 12.–15. 5. 2011 und der Ausstellung SwissLib in Zusammenarbeit mit PRO HELVETIA Warsaw.
site design © 2008-2017  ||  drobas.info