Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren
czde
Archiv

Lesehorizonte Prag

08.10.2009,  22:40-23.30

ARTE TV

Wie gestaltet sich das literarische Leben in einer Museumsstadt, die seit dem Ende des Kommunismus eines der beliebtesten Reiseziele des Massentourismus geworden ist? Patrick Poivre d Arvor, Journalist und Schriftsteller, bietet einen breiten Überblick über die Geschicht des Landes, der Stadt und ihrer Literatur. Interviewpartner sind Václav Havel, Arnošt Lustig, Jiři Menzel, Pavel Kohout, Ludvík Vaculík (mit seinem Manifest der 2000 Worte ein Wegbereiter des Prager Frühlings), Ivan Klíma, die nach Schikanierung, Inhaftierung, Verbot und Exil heute anerkannt und weltweit übersetzt sind. Weitere Porträts der jüngeren Generation sind über Jáchym Topol, Milena Oda, Radka Denemarkova, Petra Hulová und Jaroslav Rudis u.a.
site design © 2008-2017  ||  drobas.info