Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren
czde
Archiv

Diesjährige Preise des Festivals Šumava Litera sind vergeben!

24. November 2022


Am Samstag, den 19. November 2022 fand im Vimperk auf dem Galaabend die Preisverleihung des 8. Jahrgangs des literarischen Festivals Šumava Litera zum Thema „Geheimnisvolle und verfluchte Orte im Böhmerwald und im Bayrischen Wald“ statt. Dieses Jahr wurde eine neue Preisstruktur eingeführt, bei der die Gewinner aus drei zuvor bekannten Finalisten von der Fachjury ausgewählt wurden. Insgesamt wurden 65 Buchtitel nominiert.

Zum ersten Mal wurde der Šumava-Litera-Preis für bedeutende literarische Beiträge zur tschechisch-deutsch-österreichischen Zusammenarbeit vergeben. Wir gratulieren herzlichst Alena Ježková, der Stipendiatin des PLH, die den Preis für ihren Roman Ruce houslisty (Práh) gewonnen hat. Für die Endauswahl für den Johann-Steinbrener-Preis in der Kategorie Kunstpublikationen wurden unter anderem auch Marek Toman zusammen mit Jan Blažek für das Buch Odsunuté děti nominiert.
 
Das Festival fand zum ersten Mal unter der Schirmherrschaft des tschechischen Botschafters in Deutschland Tomáš Kafka und des Ersten Stellvertreters des Gouverneurs der Region Südböhmen František Talíř statt. Die internationale Jury bestand aus Peter Becher, Katharina Eisch-Angus, Gerhard Hopp, Renata Jachs, Tomáš Kafka, Petr Koura und dem Direktor des PLH David Stecher, der am Feiertag dem 17. November im Rahmen des Festivals auch als Gast in Synagoge in Čkyně auftrat.
 
Das Festival konzentriert sich auf die Förderung und Popularisierung der regionalen tschechischen, bayerischen und oberösterreichischen Literatur mit Schwerpunkt Böhmerwald und Bayrischer Wald. Sein Ziel ist es, die Entwicklung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zu unterstützen und die Literatur zum Thema Böhmerwald der breiten Öffentlichkeit näherzubringen.
 
 
Weitere Fotos finden Sie in unserer Fotogalerie.
 
site design © 2008-2022  ||  drobas.info