Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren
czde
Archiv

130. Geburtstag von Karel Poláček

22. März 2022


 Heute ist es 130 Jahre her, dass der legendäre tschechische Schriftsteller, Journalist und Humorist Karel Poláček in Rychnov nad Kněžnou geboren wurde. Ab 1922 arbeitete er bei Lidové noviny als Kolumnist, Feuilletonist und Gerichtsreporter. Im Jahr 1939 wurde er aus rassistischen Gründen entlassen. Anschließend arbeitete er als Bibliothekar in der Jüdischen Gemeinde und wurde im Juli 1943 in das Ghetto Theresienstadt deportiert. Im Oktober 1944 wurde er in das Konzentrationslager Auschwitz transportiert. Er starb wahrscheinlich im Januar 1945.
Im Jahr 1931 erschien sein Roman Männer im Abseits – welcher ihn berühmt machte und noch im selben Jahr verfilmt wurde – dominiert von Herrn Načeradec, interpretiert von dem großen Schauspieler Hugo Haas, für den es die erste große Filmrolle war. Im Film ist auch der beliebte Sportredakteur Josef Laufer zu sehen.
Poláček schrieb den Roman "Wir fünf und Jumbo" kurz vor seiner Deportation nach Theresienstadt und schildert darin das damalige Leben in einer Kleinstadt aus der Sicht eines Kindes.
Viele Zitate aus seinen Büchern sind mittlerweile in unsere Alltagssprache integriert. 

site design © 2008-2022  ||  drobas.info