Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren
czde
Aktuelles
Autorenlesung mit Jindřich Mann
Mittwoch, 21. Februar 2018  -  18:00 Uhr
     Maisel-Synagoge, Maiselova 10, Prag 1

Jindřich Mann: Lední medvěd – Eisbär

Autorenlesung und Vorstellung des neuen Buches von Jindřich Mann, welches drei Romane über Verlangen, Verrat und unerwartete Verbindungen enthält. Die unglaublichen Geschichten spielen sich teils in Prag, teils in Berlin oder auf einer Karibikinsel ab. Und wie bereits in seinem vorigen Buch Poste restante zeigt jede Seite das sprachliche Können des Autors, welches in der Tradition seiner literarischen Vorfahren steht – seines Vaters Ludvík Aškenazy und seines Großvaters Heinrich Mann.

 

Die Veranstaltung findet in tschechischer Sprache statt.

In Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Museum Prag.

Das Plakat finden Sie unter diesem Link.

 


Fotografien - Partnertreffen des PLH

 Das traditionelle Treffen der Partner und Freunde des Prager Literaturhauses fand am 8. Dezember 2017 in den Räumlichkeiten des Neustädter Rathauses statt. Die Gastgeberin war Jana Černochová, Bürgermeisterin des Stadteils Prag 2 und Abgeordnete der PSP ČR.

Die Gäste wurden von der Bürgermeisterin Černochová und von der Vertreterin des deutschen Botschafters in Prag, Christiana Markert, begrüßt. Anschließend übernahmen das Wort David Stecher, Direktor des PLH, und František Černý, Vorstandsvorsitzender des PLH.

Das Programm wurde mit der Autorenlesung von Friedrich Brandl und Radek Fridrich abgeschlossen.

Weitere Bilder in der Galerie.


Andreas Maier in Prag

 Im Dezember 2017 war Andreas Maier Stipendiat des Prager Literaturhauses im Rahmen des Stipendiumprogrammes der Robert Bosch Stiftung.

Andreas Maier (*1967 in Bad Nauheim) lebt und arbeitet in Hamburg. Er studierte klassische Philologie, Germanistik und Philosophie in Frankfurt am Main. In seiner Dissertation setzte er sich mit der Prosa Thomas Bernhardts auseinander. Andreas Maier erhielt zahlreiche Prestigepreise und seine Werke wurden in verschiedene Sprachen übersetzt. Er ist seit 2005 Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland und seit 2015 Mitglied der Freien Akademie der Künste in Hamburg. Sein 2010 erschienener Roman Das Zimmer erhielt den Wilhelm-Raabe-Literaturpreis (in tschechischer Sprache 2013 erschienen in Übersetzung von Prof. Milan Tvrdík, Mitglied des Vorstands des Prager Literaturhauses). Der Roman ist der Auftakt zu einer elfbändigen Familiensaga, die im Dezember 2011 mit dem Roman Das Haus fortgesetzt wurde. Als fünfter Band der Serie erschien im August 2016 der Roman Der Kreis.

 


site design © 2008-2018  ||  drobas.info