Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren
czde
Aktuelles
Rainer Maria Rilke - Der große Lyriker aus Prag
03. Dezember 2014  -  18:00 Uhr
     Prager Literaturhaus, Ječná 11, Prag 2



Rainer Maria Rilke ist und bleibt einer der bedeutendsten Prager Autoren deutscher Sprache. Sein Oeuvre verdient es, immer wieder neu entdeckt zu werden.

Prof. Milan Tvrdík wird über Rilke in Bezug zu seinen Zeitgenossen und zu Prag referieren, über Rilkes prosaisches Frühwerk sowie über Rilke als weltberühmten Dichter.

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Institut für germanische Studien FF UK statt.

Der Vortrag findet in Deutsch statt.


Autorenlesung Róža Domašcyna
27. November 2014  -  18:00 Uhr
     Verbindungsbüro des Freistaates Sachsen

Unsere Stipendiatin Róža Domašcyna liest im Verbindungsbüro des Freistaates Sachsen aus ihren Texten. Die deutsch-sorbische Autorin und Übersetzerin schreibt Lyrik und Prosa, welche sich besonders auf ihre sorbischen Wurzeln bezieht.

Die Lesung findet auf Deutsch, mit Übersetzung ins Tschechische statt.

Sie wird musikalisch begleitet von Kristina Fialová an der Bratsche. Die Moderation erfolgt durch David Michel und Barbora Šrámková.

Im Rahmen dieser Veranstaltung haben Sie zudem die Möglichkeit, sich in den Räumlichkeiten des Lausitzer (Wendischen) Seminars und in der berühmten Hornik-Bibliothek umzusehen (ab ca. 17:30 Uhr sowie im Anschluss an die Lesung).


Das Plakat finden Sie
hier.



Wir danken dem Verbindungsbüro des Freistaates Sachsen für die Zusammenarbeit.

Donnerstag, den 27.11.14 | 18:00 Uhr | Verbindungsbüro des Freistaates Sachsen | U Lužického semináře 13 | Praha 1

Wir freuen uns auf Sie.


Vortrag: Hans Natonek
4. Dezember 2014  -  18:00
     Prager Literaturhaus, Ječná 11, Prag 2
                                                                                

Steffi Böttger, Publizistin und Schauspielerin, hält einen Vortrag über Hans Natonek. Anschließend liest sie aus ihrem Buch Für immer fremd – Das Leben des jüdischen Schriftstellers Hans Natonek.

Natonek, der aus demselben literarischen Milieu entstammt wie Kafka, Brod und Kisch, geriet nach seiner geglückten Flucht vor den Nationalsozialisten zunehmend in Vergessenheit. Dabei umfasst sein Schaffen als Feuilletonist und Romancier - zuletzt war er Chef des Feuilletons der Neuen Leipziger Zeitung - zahlreiche meisterliche Texte.

Inwieweit sein Lebenslauf für einen jüdischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts exemplarisch ist, das erläutert Steffi Böttger.


Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt.

Das Plakat finden Sie
hier.


Autorenlesung Jutta Schubert
20. November 2014  -  18:00 Uhr
     Prager Literaturhaus, Ječná 11, Prag 2

Die freie Schriftstellerin, Theaterregisseurin und Dramaturgin Jutta Schubert liest aus ihrem Roman Zu blau der Himmel im Februar.

Hier setzt sie sich auf Grundlage intensiver Recherche mit Alexander Schmorrel, Mitglied der Widerstandsgruppe "Weiße Rose", und seiner glücklosen Flucht vor den Nazis auseinander.
Die Lesung findet auf Deutsch, mit Übersetzung ins Tschechische statt.

Diese Veranstaltung erfolgt im Rahmen des Stipendienprogrammes des PLH in Kooperation mit dem hessischen Literaturrat.

Das Plakat finden Sie hier.



Unsere Stipendiatin schreibt über Prag!

Unsere Stipendiatin Jutta Schubert schreibt von ihren Eindrücken aus Prag!
Zu finden sind ihre "Briefe aus Prag" auf ihrer Webseite 
http://schubert-jutta.de/blog/ 

Wer unsere Stipendiatin persönlich kennenlernen möchte, kann sie am 20.11. bei ihrer Lesung im PLH treffen!


Stipendiatinnen in Prag
November
Im November haben wir zwei Autorinnen zu Gast in Prag: Róza Domascyna aus Sachsen und Jutta Schubert aus Hessen.

Freuen Sie sich auf die Lesungen der beiden Stipendiatinnen im November:

20.11. Jutta Schubert, im Prager Literaturhaus
27.11. Róza Domascyna, Verbindungsbüro des Freistaates Sachsen, U Lužického semináře 13, Prag 1

Nähere Informationen in Kürze.

Jutta Schubert
                               
     Róza Domascyna

site design © 2008-2014  ||  drobas.info