Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren
czde
Archiv

Peter Kurzeck als Stipendiat des Literaturhauses

Januar 2012



Im Januar 2012 kommt der in Tachov geborene Autor Peter Kurzeck als Stipendiat des Literaturhauses nach Prag. Das Stipendium wird gemeinsam mit dem Hessischen Literaturrat vergeben.

Peter Kurzeck wurde 1943 in Tachov (Tachau), Böhmen geboren. 1946 wurden er und seine Familie aus der damaligen Tschechoslowakei vertrieben und kamen nach Staufenberg bei Gießen. Ab 1970 lebte er in Frankfurt a.M., wo er heute neben Uzès in Südfrankreich seinen Hauptwohnsitz hat. Für sein stark autobiografisch geprägtes Werk, das aufgrund seiner ungewöhnlichen Sprache und seines Stils oft mit den Werken James Joyces oder Arno Schmidts verglichen wird, wurde er u.a. 1991 mit dem Alfred-Döblin-Preis und 2008 mit dem Georg-Christoph-Lichtenberg-Preis ausgezeichnet. Zuletzt erschien sein Roman Vorabend (2010), der den 5. Teil seiner autobiografischen Chronik Das alte Jahrhundert bildet. Weitere Informationen finden Sie hier: www.stroemfeld.de
   
© Erika Schmied

site design © 2008-2017  ||  drobas.info