Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren
czde
Archiv

Symposium Jung Prag und die Frühlingsgeneration

04.10.2011


Am 4.10.2011 jährt sich der Todestag des frühexpressionistischen Schriftstellers Victor Hadwigers (geboren in Prag am 6.12.1878 – gestorben in Berlin am 4.10.1911) zum hundertsten Mal. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts gehörte Hadwiger der heranwachsenden Autorengeneration an, die den Literaturbetrieb Prags revolutionieren und sich gegen den dominierenden, autoritären Schriftsteller- und Künstlerverein „Concordia” durchsetzten wollte. Schon 1898 hatte sich unter dem Namen „Jung Prag” eine Vereinigung gebildet, die in Opposition zur „Concordia“ stand und der u. a. Oskar Wiener, Paul Leppin, Camill Hoffmann und Ottokar Winicky angehörten. Auch der ältere Gustav Meyrink pflegte angeregten Umgang mit der Gruppe, deren lyrisches Vorbild Rainer Maria Rilke war und die aufgrund der von Leppin unter dem Titel „Frühling“ ab 1900 herausgegebenen Flugblätter vielfach als „Frühlingsgeneration“ bezeichnet wird.

Das Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren veranstaltet in Kooperation mit dem Institut für germanische Studien der Karls-Universität Prag an Hadwigers Geburtstag, dem 6.12.2011, ihm zu Ehren das internationale Symposium „Jung Prag und die Frühlingsgeneration“ im Tschechischen Zentrum (České centrum Praha, Rytířská 31, 110 00 Praha 1). Im Mittelpunkt stehen bislang literaturwissenschaftlich relativ wenig beachtete Autoren, neben Hadwiger werden u. a. Leppin, Wiener, Hoffmann und Winicky in Vorträgen gewürdigt. Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt, über das genaue Programm werden wir Sie rechtzeitig informieren.
site design © 2008-2017  ||  drobas.info