Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren
czde
Archiv

Tobias Rausch als Stipendiat des Literaturhauses

1.11.2010


 
Tobias Rausch wurde 1972 in Frankfurt am Main geboren. Er studierte Philosophie, Biologie und Literaturwissenschaft in Freiburg und in Berlin. Zurzeit promoviert er am Lehrstuhl für Kulturphilosophie und Philosophische Anthropologie der Humboldt-Universität zu Berlin und ist als freier Regisseur und Autor tätig. Seit 1989 wurden viele seiner Erzählungen und Lyrik in Anthologien und Zeitschriften veröffentlicht; außerdem inszenierte er an zahlreichen Schauspielhäusern wie am Staatstheater Stuttgart, schauspiel frankfurt, Nationaltheater Mannheim, Maxim Gorki Theater Berlin, Theater Vorpommern, Theater Kiel, Hebbel-am-Ufer Berlin, LOFFT Leipzig, an den Sophiensaelen Berlin, Three Mills Island Studios London und den Bühnen der Stadt Wuppertal.
Er wurde u.a. 2007 mit dem Bremer Autoren- und Produzentenpreis ausgezeichnet, 2001 erhielt er den Humboldt-Preis sowie 1997 den Literaturförderpreis der Stadt Mainz. 1994 erhielt er ein Reisestipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg; Stipendien bei der Kulturstiftung des Bundes und der Robert-Bosch-Stiftung in der Villa Decius Krakau 2005 folgten. 2007 Stipendiat beim Internationalen Forum des theatertreffens 07. Seit 2009 ist er Jurymitglied beim Fonds Heimspiel der Kulturstiftung des Bundes.
Einige seiner Stücke wurden bereits in Tschechien aufgeführt: „Toxoplasma“ wurde 2008/09 in Wien, Berlin, Leipzig und Ústí nad Labem aufgeführt, „livingROOMS“ war Teil des Prager Theaterfestivals deutscher Sprache (2008).

Mehr zum Autor: www.lunatiks.de/rausch

Partner:

    
site design © 2008-2017  ||  drobas.info