Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren
czde
Archiv

František Černý erhält den Einheitspreis

2.10.2010

Bremen


František Černý
wurde 1931 in Prag geboren. Sein Vater war Sparkassen-Angestellter, der Großvater hoher Beamter zu Zeiten der österreichisch-ungarischen Monarchie. Wegen seiner bürgerlichen Herkunft bekam der Enkel zunächst keinen Studienplatz. Beim Militär musste er - da als politisch unzuverlässig eingestuft - als Waldarbeiter seinen Dienst ableisten. Anschließend durfte er in Prag Germanistik und Bohemistik studieren. 1956 wurde er Rundfunkjournalist. Im Frühjahr 1969 traf ihn im Zuge der Entmachtung der Reformer des Prager Frühlings das Berufsverbot. Danach jobbte er 20 Jahre lang als Dolmetscher und Deutschlehrer an einer Abendschule in Prag.

František Černý war 1990 bis 2001 Botschafter der Tschechoslowakei und dann der Tschechischen Republik in Deutschland. Er ist Vorstandsvorsitzender des Prager Literaturhauses deutschsprachiger Autoren, das er 2004 gemeinsam mit der Prager deutschschreibenden Autorin Lenka Reinerová und Prof. Kurt Krolop gründete.

site design © 2008-2017  ||  drobas.info