Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren
czde
Archiv

Helden der Hoffnung

28.4.2010,  18.00

Clam-Gallasův palác, Husova 20, 110 00 Praha 1

 
Das Buch "Helden der Hoffnung" der Historikerin Alena Wagnerová befasst sich mit dem Schickal deutscher Antifaschisten in der Tschechoslowakei. Der Verein Praha-Aachen lädt Sie herzlich ein zur Präsentation der nun erschienen tschechischen Übersetzung des Buches ("II. světová válka – A zapomenuti vejdeme do dějin"). Die Veranstaltung findet auf Tschechisch statt.

Für ihre Zivilcourage und ihre Treue zum tschechoslowakischen Staat mussten deutsche Sozialdemokraten, Kommunisten und Katholiken, die in Böhmen und Mähren lebten, einen hohen Preis bezahlen: Diskriminierung durch ihre fanatisierten Volksgenossen, Emigration, Haftstrafen und Konzentrationslager. Nach dem Krieg mussten sie das Los der deutschen Tschechoslowaken teilen, die auf Seiten Hitlers gestanden hatten. Trotz der Verluste und Demütigungen betrachten sie sich nicht als Opfer. Für viele, die bewusst in die sowjetische Besatzungszone gingen, um hier ein neues Deutschland aufbauen zu helfen, bedeutete das Ende der DDR die dritte historische Niederlage. Auch in der Bundesrepublik standen Sudetendeutsche auf der "Verliererseite", wenn sie sich nicht in die politische Linie der Vertriebenenverbände bzw. der Sudetendeutschen Landsmannschaften einordneten.

Information zum Thema des Buches

Mehr Informationen zum Abend erhalten Sie hier: www.spolek-praha-cachy.cz
site design © 2008-2017  ||  drobas.info