Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren
czde
Archiv

Wir begrüßen einen neuen Stipendiaten!


Im November 2018 ist Lennardt Loß der Stipendiat des Prager Literaturhauses.

Geboren am 1992 in Braunschweig, er lebt in Frankfurt am Main.

Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaften in Frankfurt am Main. Seit drei Jahren schreibt Lennardt Loß Kurzgeschichten, die in verschiedenen Anthologien erschienen sind.

Seit 2017 arbeitet er als freier Autor der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Das „Aschenroda Rindermassaker“ wurde für den hr2-Literaturpreis 2018 nominiert. Sein Debüt erscheint im Frühjahr 2019 bei weissbook.

Foto: © Viet Duc Le

Auszeichnungen:
Anthologiepreis Junges Literaturforum Hessen-Thüringen 2016
1. Preis Junges Literaturforum Hessen-Thüringen 2017 und 2018

Im Rahmen des Stipendienprogrammes in Kooperation mit dem Hessischen Literaturrat.

site design © 2008-2018  ||  drobas.info