Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren
czde
Archiv

Preis der Literaturhäuser an Jaroslav Rudiš


Jaroslav Rudiš, ehemaliger Stipendiat des Prager Literaturhauses in Bremen, ist Gewinner des Preis der Literaturhäuser 2018. Die Auszeichnung wird jährlich vom Netzwerk der Literaturhäuser verliehen und ist mit einer Lesereise sowie 15.000 Euro dotiert. Der Preis wird am 15. März in Leipzig verliehen.

Rudiš wurde für sein vielfältiges literarisches Werk geehrt, mit dem er sowohl die tschechische als auch die deutsche Literatur prägte. Neben zahlreichen Romanen, die alle ins Deutsche übersetzt wurden, veröffentlichte Rudiš zusammen mit dem tschechischen Rocksänger Jaromír Švejdík unter anderem die Graphic Novel Alois Nebel, die ebenfalls als Filmversion geehrt wurde. 2013 gründeten die beiden die Kafka Band, welche Konzerte in ganz Europa gab und 2015 und 2017 auch im Theater Bremen auftrat.

Das Netzwerk der Literaturhäuser urteilt: „Jaroslav Rudiš zeichnet in seinen Texten mit Ironie und feinem Gespür für die Alltagsängste der Menschen die Gesellschaft anhand von besonderen Typen, die häufig Opfer tragikomischer Ereignisse sind. Dabei begibt er sich gern in den Untergrund und an die Ränder von Orten, Zeiten und Leben, um einen umso schärferen Blick auf die Wirklichkeit zu werfen. So sind seine Bücher cool, witzig, kritisch, politisch, poetisch, widerständig, anti-bürgerlich, berührend und verführerisch – kurzum: literarischer Rock’n’ Roll.“

 

site design © 2008-2018  ||  drobas.info