Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren
czde
Archiv

Präsentation des neuen Buchs von Peter Becher

6. Dezember 2012,  18:30

Prager Literaturhaus

 
In seinen Essays und Feuilletons der Jahre 1990-2012 beschreibt Peter Becher Begegnungen mit Autoren, Künstlern, Publizisten und politischen Akteuren der deutsch-tschechisch-österreichischen Beziehungen seit der Samtenen Revolution von 1989, u.a. mit Ludvík Vaculík, František Černý, Karel Kryl, Jáchym Topol und den Brüdern Forman. In seinen politischen Essays engagiert er sich für eine differenzierte Darstellung der Geschichte. Er apppeliert an seine eigenen Landsleute, die NS-Jahre aufzuarbeiten und erinnert an Persönlichkeiten wie Volkmar Gabert, Otto Herbert Hajek und Max Mannheimer. Mit dem Beitrag "Karlsbad oder der unaufhaltsame Wandel der Dinge" setzt er der Stadt seiner Vorfahren ein familiengeschichtliches Denkmal. Der "Löwe vom Vyšehrad" ist einer Steinfigur gewidmet, die jahrelang alle vorbeifahrenden Züge gegrüßt hat, bis sie plötzlich verschwunden war. Abgewrackt oder abgehauen? Schicksal unbekannt.
site design © 2008-2017  ||  drobas.info